Fakten, Zahlen, Arbeitsweise

Die Scans, die das NIMMFILM-Labor verlassen, sind geprägt von einer besonderen Natürlichkeit und Schönheit, denn unsere großartigen Fuji-Scanner ermöglichen die perfekte Wiedergabe des beeindruckenden Dynamikumfanges, den das Medium Film zu bieten hat.
Mit fotografischem Gespür und unserer jahrelangen Erfahrung im Umgang mit analogen und digitalen Bildern analysieren wir jeden Film „Bild-für-Bild“. Das macht es uns möglich, nicht nur beeindruckende Daten, sondern auch Bilder mit Charme und Charakter zu liefern. Eine möglichst natürliche Farbwiedergabe unter Berücksichtigung der jeweiligen Filmcharakteristiken steht dabei im Vordergrund unserer Arbeit.
Ausgewählten Referenzen verdeutlichen gut, was wir damit meinen.
Analoge Fotografie 00047 #scannedwithpassion
  • Entwicklung von Kleinbild- und Mittelformatfilmen in den gängigen Prozessen (C41, E6 und S/W)
  • Scans von FilmrollenFilmstreifen und Einzelvorlagen von Schwarzweiß-/Farbnegativfilmen (135-36), Diafilmen (135-36 gerahmt oder ungerahmt) sowie Mittelformatfilmen (120/220) in folgenden Formaten: 4,5×6, 6×6, 6×7, 6×8, 6×9 (ACHTUNG: Wir scannen keine gerahmten Mittelformatdias)

ACHTUNG: Technisch bedingt können wir mit den Fuji-Scannern keine gerahmten Mittelformatdias einscannen. Da wir diese aber auf anderen Scannern digitalisieren können, bitten wir hier um eine individuelle Anfrage.

Wir möchten es gern einfach halten und bieten deshalb ganz bewusst nur zwei Scangrößen an. Da nicht jedes Bild gleich an der Wand hängen muss, sondern vielleicht für die digitale Verwertung in den Netzwerken, zur Bewerbung bei der Galerie oder als Layoutgrundlage für das nächste Buchprojekt gedacht ist, bieten wir neben der größtmöglichen Auflösung „MAXI“ alternativ auch die niedrigere Auflösung „BASIC“ an. Für größere Ausbelichtungen empfehlen wir die MAXI-Auflösung.

  • MAXI
    entspricht z.B. ca. 6.000 x 4.000 px bei Kleinbild 135, ca. 4.000 × 4.000 px bei Mittelformat 6×6
  • BASIC
    entspricht z. B. 3.500 × 2.400 px bei Kleinbild 135, 2.400 × 2.400 px bei Mittelformat 6×6

Nur Filmentwicklung

Film-TypFilm-Format 135 & 120Film-Format 220Push/Pull
C414,90 €6,90 €zzgl. 2,00 € je Stufe
S/W5,90 €9,90 €zzgl. 2,00 € je Stufe
E67,90 €11,90 €
Filmentwicklung & Scan
Film-Typ & Film-FormatScan-Auflösung BASICScan-Auflösung MAXIPush/Pull
C41 13513,00 €19,00 €zzgl. 2,00 € je Stufe
C41 12013,00 €19,00 €zzgl. 2,00 € je Stufe
S/W 13514,00 €23,00 €zzgl. 2,00 € je Stufe
S/W 12014,00 €23,00 €zzgl. 2,00 € je Stufe
E6 13518,00 €25,00 €
E6 12018,00 €25,00 €

MAXI entspricht z.B. ca. 6000 × 4000 px bei Kleinbild 135, 4096 × 4096 px bei Mittelformat 6×6, etc.
BASIC entspricht z. B. ca. 3550 × 2430 px bei Kleinbild 135, 2430 × 2430 px bei Mittelformat 6 × 6, etc.

Kompletten bereits entwickelten Film scannen

Film-FormatScan-Auflösung BASICScan-Auflösung MAXI
13512,00 €19,00 €
12012,00 €19,00 €
22018,00 €34,00 €
Einzelne Filmstreifen scannen (nur Kleinbild 35mm in 4er oder 6er Streifen)
Film-FormatScanauflösung BASICScanauflösung MAXI
je Streifen5,00 €10,00 €
Einzelbilder scannen
Film-FormatScanauflösung BASICScanauflösung MAXI
je Bild3,00 €6,00 €

Bei NimmFilm kannst Du Deine Bestellung bequem und schnell mit Paypal zahlen oder den Gesamtbetrag per SEPA-Verfahren an uns überweisen. Beachte bitte, dass wir erst nach Zahlungseingang mit Der Bearbeitung Deiner Bestellung beginnen. Bei SEPA-Überweisung können bis zu 2 Arbeitstage Laufzeit anfallen.

Eines vorweg: Da wir fest daran glauben, dass nur ein selbst entwickelter Film ein guter Film ist, führen wir alle Filmentwicklungen von C41 und Schwarzweiß in unserem eigenen Labor durch.

C-41 Filmentwicklung

Weil wir der Qualität verpflichtet sind, entwickeln wir alle C41 Farbnegativfilme mit frischer Originalchemie von Fujifilm. Das garantiert beste und gleichbleibende Entwicklungsergebnisse. Unsere Entwicklungsmaschinen werden turnusmäßig gewartet, nach Gebrauch gründlich gereinigt und die Chemikalien regelmäßig gewechselt. Nur so können wir sicherstellen, das Beste aus jedem Film herauszuholen.

Schwarzweiß Filmentwicklung

Schwarzweiß-Filme lieben wir so sehr, dass sie von unserem Laborteam ausschließlich in Handarbeit entwickelt werden. Jeder Film wird individuell, typgerecht und sorgfältig in entsprechendem Entwickler gebadet. Nur so können wir beste Ergebnisse für jeden Film über alle Tonwertbereiche hinweg sicherstellen. Bei unserer Handentwicklung verwenden wir alle Chemikalien nur einmal um Verunreinigungen und falsche Entwicklungsergebnisse auszuschließen.

E6 Filmentwicklung

Die E6-Filmentwicklung erfolgt mit Tetenal-Filmchemie ebenfalls in unserem eigenen Labor bzw. in Kooperation mit einem anderen Fachlabor aus unserer Region. Dies ist abhängig von der aktuellen Auftragslage und den eingesendeten Filmmengen. Daher kann die Auftragsdauer deutlich variieren. Im Normalfall muß für Entwicklung und Scan eines E6-Films mit zehn bis fünfzehn Arbeitstagen gerechnet werden.

Wir scannen mit den bereits heute legendären Fujifilm Forntier SP3000 Scannern sowie Laborscannern von Noritsu. Diese Scanner liefern überragende Scanergebnisse mit einer beeindruckenden Scandichte weit jenseits der 4 und einer fein gezeichneten Tonwertkurve und einer Farbpalette, die den Eigenschaften jedes Films am besten gerecht wird.

Beide Scannertypen sind in der Lage, selbst feinste Details wiederzugeben und dabei weder die Lichter auszublasen noch Zeichnung in den Schatten zu verlieren. Aber der beste Scanner ist natürlich nur so gut wie der Editor, der ihn bedient. Deshalb überlassen wir nichts dem Zufall oder einer Automatik. Wir legen höchsten Wert auf professionelles Arbeiten und Scannen deshalb jeden Film individuell – Bild für Bild. Als passionierte Analogfotografen haben wir selbst bereits tausende Bilder gescannt und kennen den feinen Unterschied, den Film und Licht oft ausmachen.

Wir scannen ohne Automatik (kann man nicht oft genug sagen!). Jede Filmrolle, jeder Filmstreifen, jedes Bild wird bei NIMMFILM einzeln geprüft und unter Berücksichtigung der Filmeigenschaften und dem Sujet gescannt. Keine Automatik kann unsere Erfahrung ersetzen.

Wir versuchen, die Vorlagen möglichst neutral, mit normaler, dem Film entsprechender Sättigung und ohne übermäßige Schärfung zu scannen, um unseren Kunden alle Möglichkeiten für die individuelle Nachbearbeitung zu bieten. Wir tendieren zu etwas geringerem Kontrast und besserer Zeichnung der Schatten bei der Erstellung unserer Scans. Dieser kann ohne große Mühe in Photoshop oder Lightroom über die Anpassung von Tonwert- und Gradiationskurven nach eigenem Geschmack angepasst werden.

Solltet ihr knackigere, gesättigtere Scans wünschen, teilt uns das bitte vorab bei eurer Bestellung im Onlineshop oder über unser PDF-Bestellformular mit. Eure Wünsche finden selbstverständlich Berücksichtigung!

Individuelle, professionelle Nachbearbeitung von Scans gern auf Anfrage.